16.03.2018 Freitag Jahreshauptversammlung 2017

Protokoll (Extra für Karl)

Protokoll der DLRG-Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung (JHV) fand am 03.03.2018 von 15 Uhr bis 16.10 Uhr in der Gaststätte Zum Löwen statt.

1 Begrüßung

Oliver Grimm und Bernd Marquard (Kreisverbandsleiter Offenbach-Land) begrüßen die Anwesenden. Zur JHV ist ordnungsgemäß eingeladen worden, so dass die Versammlung beschlussfähig ist.

2 Bericht des 1. Vorsitzenden

Zunächst einmal möchte ich allen Personen danken, die in diesem Verein mitarbeiten. Wir sind im letzten Jahr um mehr als Hundert Mitglieder gewachsen auf über 570 Personen. Es hat sich gezeigt, dass unsere Präsenz in der Öffentlichkeit gut ankommt und unsere Arbeit bei den Bürgerinnen und Bürgern von Hainburg geschätzt wird. So konnten wir uns gleich zu Beginn des Jahres gut beim Fühlingsmarkt präsentieren und knüpften dort einige wichtige Kontakte. Zum einen zu den Organisatoren und zum anderen zum DRK Hainstadt. Die Hunderettungsstaffel des Kreises Offenbach besuchte uns dann auch bei der Aktion „Sauberer Badesee“ bei der wir gemeinsam mit den Tauchern der DLRG Hanau und USCO Obertshausen. Das Zeltlager der DLRG Jugend Hessen Ende Mai, wurde zum Teil von Jugendlichen der DLRG Hainburg organisiert und auch von einigen Jugendlichen besucht. Am Badesee startete eine Woche später das Pfingszeltlager. Auf dem Hainburger Markt verlosten wir an die Besucher unter anderem eine Bootsfahrt im Einsatzboot der DLRG Hainburg. Im August fand das erste Mondscheinbaden am See statt, welches sehr gut ankam. Bei Musik und Cocktails konnten die Gäste bis 12 Uhr in einem abgesperrten Bereich baden gehen. Unterstützung bekamen wir hierbei von der Freiwilligen Feuerwehr Hainstadt und den Tauchern der DLRG Hanau. Unsere Einsatzmannschaft wurde in den letzten Monaten deutlich aktiver und zeigte ihr Können in gemeinsamen Übungen mit der Feuerwehr sowie der Reservistenkameradschaft Hainburg und den Maltesern Obertshausen. Am 3. September wurde die DLRG Hainburg in Wiesbaden mit dem Wilibald-Görg-Preis für eine kontinuierliche Mitgliedersteigerung geehrt. Im Oktober wurde die DLRG Hainburg mit dem Stern des Sports in Bronze für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Ende September wurde von der DLRg Hainburg wieder eine kleine Strecke bei der Flurreinigung der Gemeinde Hainburg übernommen. Hier wurden nun hauptsächlich Dinge aufgezählt die neben dem regulären Training stattgefunden haben. An dieser Stelle möchte ich die Leistung all unserer Trainer und Helfer, die jede Woche ein Training für die, Teils über 120 Kinder pro Training, auf die Beine stellen, danken. Es ist bei dieser Größe an Verein eine richtige Mammutaufgabe ein regelmäßiges Training durchzuführen. Für die vielen Aufgaben die im Hintergrund ablaufen möchte ich an dieser Stelle noch etwas Werbung machen. Wir sind ein großer und wachsender Verein, damit das so bleibt, würde ich mich über jede Hilfe freuen. Man muss nicht Schwimmen können, sonst eine Qualifikation mitbringen oder sich gar in ein Vorstandsamt wählen zu lassen. In den meisten Fällen reicht es, uns dabei Helfen zu wollen, diesen Verein weiter wachsen und gedeihen zu lassen.

3 Bericht des Schatzmeisters

3.1 Mitgliederzahlen

Zum Jahresende 2017 bestand die DLRG aus 576 Mitgliedern. Es sind 33 Mitglieder ausgetreten, aber bereits einige neu eingetreten. Die Mitgliederzahl bleibt also über der Zahl 500. Im letzten Jahr ist die DLRG Hainburg für die kontinuierliche Steigerung der Mitglieder in den letzten 3 Jahren mit dem 2. Platz des Willibald-Görg-Preis ausgezeichnet worden.

3.2 Ausgaben und Einnahmen

Klaus Weber gibt die Ausgaben und Einnahmen bekannt. Durch das Halten von EH-Kursen, den Erhalt von Spenden und Zuschüssen, den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder bei Reparaturen, etc. konnten die Ausgaben gering gehalten werden. Die Ausgaben für Versicherungen, Verwaltung, Material, Lehrgänge und dgl. sind niedriger als die Einnahmen. Somit schließt die Kasse mit einem
positiven Ergebnis ab.

4 Berichte der TLs

4.1 Bericht des TL-A

Da Frank Hebeisen nicht an der JHV teilnehmen konnte, verlas Stefan Kastl dessen Bericht. Er ist ebenfalls im folgenden zu finden.

Das Winter-Schwimmtraining wurde in 2017 sehr gut besucht. Im Schnitt waren wir Donnerstags abends mit ca. 80 Personen im Schwimmbad. Im Berichtszeitraum gab es ein Training in dem über 90 DLRG Mitglieder im Schwimmbad waren. Vorgestern waren wir 86.

Der große Zuspruch freut mich, führt uns aber auch an unsere Grenzen.

Die größte Neuerung im letzten Jahr sind unsere beiden Migrations-Schwimmgruppen. Hier besteht eine Gruppe aus Teilnehmern so um die 10 Jahre, die von mehreren unserer Trainer im Wechsel betreut wird. Die Andere aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen, um die sich Klaus ganz hervorragend kümmert.

Als langfristiges Ziel wäre es schön, wenn einige von ihnen den Weg in unsere regulären Gruppen finden würden, der erste trainiert bereits mit den Rettungsschwimmern. Ich denke wir können hier bei den Menschen, die sich dieswünschen einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass Integration gut gelingt.

Im Berichtszeitraum haben Svenja und Niklas Kastl, und Sarah Gassner die Prüfungen zum Ausbildungs-Assistenten Schwimmen/Rettungsschwimmen bestanden. Viele unserer aktiven Rettungsschwimmer beteiligen sich aktiv an der Trainings-Gestaltung. Ich hoffe das bleibt so, und bedanke mich bei allen, die dies unterstützen und bereit sind bei der Schwimmausbildung zu helfen!

Abzeichen:

Unsere OG bietet in Kooperation mit den Grundschulen in Hainburg und Obertshausen einen Schwimmunterricht für Kinder der 2. - 4. Klasse an, in diesem haben 20 Teilnehmer ihr Seepferdchen mit Erfolg bestanden. Einige dieser Kinder haben über diesen Weg in unsere OG und zu unserem Training gefunden. Mein Dank für diese wichtige Basisarbeit geht an Klaus Weber !

Hinzu kommen aus unserem Training:

  • 7 Jugendschwimmabzeichen Bronze

  • 2 Jugendschwimmabzeichen Silber

  • 1 Jugendschwimmabzeichen Gold

  • 1 Erwachsenen Schwimmabzeichen Bronze

  • 2 Erwachsenen Schwimmabzeichen Silber

  • 9 Juniorretter

  • 7 Rettungsschwimmabzeichen Bronze

  • 41 Rettungsschwimmabzeichen Silber

Bei den Jugendschwimmabzeichen gibt es jetzt schon viel mehr Abzeichen in 2018 als insgesamt in 2017. Was uns zeigt, dass wir hier 2017 nicht so effektiv waren, aber auf einem guten Weg sind. Besonders wichtig ist mir das RSA Silber, das seinen Träger für den Wachdienst und vieles mehr qualifiziert. Hier haben wir mit 41 Abnahmen einen absoluten Rekord erreicht. Die Ortsgruppe Hainburg hat im Namen des Bezirks Rodgau-Dreieich 13 Erste-Hilfe-Kurse mit insgesamt 150 Teilnehmern durchgeführt! Weitere Kurse fallen in den Bericht des TL-E und des Jugendvorstandes.

Die DLRG Hainburg nahm an den Kreismeisterschaften im Rettungsschwimmen teil. Dazu fuhren 16 Einzelstarter, 5 Mannschaften, 5 Kampfrichter sowie Trainer und Helfer am 12.03.2017 nach Groß-Zimmern. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: In 9 Altersklassen sind die Schwimmerinnen und Schwimmer an den Block getreten und haben davon in 7 Altersklassen den Sieg nach Hainburg geholt. Auch von den 5 Hainburger Mannschaften haben 4 den Siegespokal erkämpft.

In der Altersklasse Kinder weiblich siegte Lena Böggemann. In der Altersklasse 9/10 weiblich holte Keely Schwab den ersten Platz. In der Altersklasse 11/12 weiblich holte Eva Maria Hain den heiß begehrten 1. Platz nach Hainburg. Bei den Jungen in der gleichen Altersklasse erreichte Karl Kratz den 1. Platz und setzte sich damit gegen 15 Konkurrenten durch. In der Altersklasse 13/14 weiblich siegte Florence Herold. Unter den männlichen Schwimmern der offenen Altersklasse errang Jonas Braun den 1. Platz. In der Altersklasse 65 männlich erreichte Klaus Weber den 1. Platz.

Bei den Mannschaften in der Altersklasse Kinder siegten die Hainburger mit Lena Böggemann, Mine Lippmann, Stanley Janke und Rhys Schwab. In der Altersklasse 11/12 weiblich erreichte das Team aus Keely Schwab, Elena Dizer, Nora Beha, Lara Bischoff und Meriem Tahaoui den 2. Platz. In der Altersklasse 13/14 weiblich erreichten Florence Herold, Eva Maria Hain, Gwynedd Schwab, Marie Zenthöfer und Chiara Batt den ersten Platz. In der Altersklasse offen weiblich siegte die Mannschaft bestehend aus Svenja Kastl, Selina Rohe, Daria Neubecker und Sarah Koch. Bei den Herren der offen Altersklasse siegten Jonas Braun, Niklas Kastl, Dario Weih und Frank Hebeisen.

Am 19.August 2017 startete die DLRG Hainburg beim 12-Stunden-Schwimmen im Freibad Seligenstadt. Pro geschwommener Bahn zahlten Sponsoren einen kleinen Betrag für die Renovierung des Freibads. Im Vorjahr wurden von allen Schwimmern zusammen 129 km zurückgelegt. Die DLRG Hainburg hatte sich zum Ziel gesetzt, diese Marke alleine zu überbieten und startete mit ca. 30 Schwimmern. Am Ende wurde dieses Ziel nur knapp verfehlt, dennoch sicherten 122 km einen unangefochtenen ersten Platz und den Wanderpokal, den es 2018 zu verteidigen gilt!

Wir Trainer sind sehr stolz auf unsere aktiven Rettungsschwimmer und freuen uns auf die nächsten Termine unserer OG und die kommende Saison.

Gute Erfahrungen haben wir mit Eltern gemacht, die sich auch mal unser Training „anschauen“ wollten. Einige davon sind jetzt Rettungsschwimmer und aus unserem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Wir sind offen für jeden und freuen uns über Unterstützung.
Ich hoffe ich habe niemanden vergessen. Ich freue mich auf das kommende Jahr.

Ich wünsche der DLRG Hainburg ein erfolgreiches Jahr 2018 !

Viele Grüße von der DLRG Station Hessen Nord am Edersee

TLA Frank Hebeisen

4.2 Bericht des TL-E

4.2.1 Wachdienst am Badesee

Am See wurden in 2017 2094 Wachstunden geleistet. Dazu kommen viele Stunden Arbeits- und Sanitätsdienst.

4.2.2 Lehrgänge und Ausbildungen

In 2017 bestanden 4 Personen die Fachausbildung Wasserrettungsdienst, 6 Personen den Lehrgang Technik und Sicherheit, 2 Personen den Grundlehrgang Hochwasser und 2 Personen den SanBLehrgang. Begonnen wurden von je 2 Mitgliedern die Ausbildung zum Wachführer, Gruppenführer und BOSFunker. Bootsführeranwärter gibt es 6 Stück.

4.2.3 Aktivitäten / Übungen in 2017

Im Winter fand eine Eisrettungsübung am See statt. Über das Jahr verteilt gab es 4 Termine für Bootsausbildung am See, Main und Schleuse. KatSAusbildungen in Knotenkunde, Technik und Sanitätsübungen wurden angeboten. Dazu kamen Übungen mit der Feuerwehr Klein-Krotzenburg am Main. Mit den Reservisten (Kreis Offenbach) und Maltesern (Obertshausen) fand eine große Übung mit 60 Einsatzkräften und Mimen statt. Ein Taucheinsatz mit dem Tauchclub Hanau wurde am See durchgeführt. Die Aktion „Sauberer Badesee“ fand gemeinsam mit dem USCO Obertshausen und den Tauchern aus Hanau statt. Mehrere Termine zur Krautentfernung aus dem Badesee mussten bewältigt werden. Das erste Mondscheinbaden am See wurde erfolgreich mit Hilfe der Feuerwehr Hainstadt veranstaltet. Die DLRG Seligenstadt wurde mit Powermoon und Rettungsschwimmern beim Nachtschwimmen unterstützt. Bei der 24-h-KatS-Übung der DLRG Kreis Offenbach und Main-Kinzig stellte die DLRG Hainburg die größte Gruppe. Ein alarmierter Einsatz am Main fand im Juni statt. Es stellte sich heraus, dass es sich nicht um eine Person in Gefahr handelte.

5 Bericht des Jugendwartes

Ayla Sattler besuchte einen Lehrgang. Ihr Bericht wurde von Oliver Grimm vorgelesen. Er befindet sich im folgenden.

Die DLRG-Jugend Hainburg stellt nicht nur den Nachwuchs der Rettungsschwimmer, Schwimmausbilder und Einsatzkräfte im Katastrophenschutz dar. Ebenso ist sie ein Jugendverband, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu fördern und das Vereinsleben attraktiver zu machen.

Aus diesem Grund führen wir regelmäßig Aktionen wie das Waffelnbacken mit Filmeabend, eine Weihnachtsfeier oder Ausflüge in den Freizeitpark Lochmühle durch, die von vielen Jugendlichen besucht werden. Besonderes Highlight im vergangenen Jahr war wie immer unser viertägiges Pfingstzeltlager sowie die Teilnahme am Hessenzeltlager mit unseren über 16jährigen. Solche Veranstaltungen schweißen die Jugendgruppe zusammen und sorgen dafür, dass sich die vielen jungen Menschen gerne in der DLRG engagieren.

Mit einem aktiven Jugendvorstand bestehend aus Ayla Sattler (Jugendvorsitzende), Selina Rohe (stellvertretende Vorsitzende), Björn Wojta (Kasse), Michelle Röder, Niklas Kastl, Svenja Kastl, Katharina Imgram, Sarah Koch, Hendrik Kempf und Tim Jäger werden die Veranstaltungen geplant, häufig unterstützt durch projektbezogene Mitarbeitende, die sich beispielsweise für die Organisation des Zeltlagers einsetzen und dort Aufgaben übernehmen. Jeder, der mitmachen möchte ist gerne Willkommen.

Ebenso sind wir in der Kreisverbandsjugend und der Landesjugend vernetzt und engagiert, nehmen an deren Veranstaltungen teil und sind vermehrt auch in die Organisation dieser Veranstaltungen involviert.

Wir finanzieren uns durch Spenden sowie Zuwendungen aus dem Stammverband, wofür ich mich an dieser Stelle stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen bedanken möchte.

6 Bericht der Kassenprüfer

Die Kasse wurde von Bernhard Rauch, Katja Kastl und Géraldine Herold geprüft. Es gab keine Beanstandungen.

Es wurde bekanntgegeben, dass Kosten nur dann übernommen werden, wenn die Rechnungen innerhalb von 4 Wochen nach Rechnungsstellung dem Kassierer vorliegen.

7 Aussprache zu den Berichten

Die Gemeinde Hainburg hat im Haushaltsplan einen Etat für die DLRG. Zur Unterstützung des Wachdienstes übernimmt sie die Kosten für die Verpflegung der Wachdienstleistenden. Die Wachdienststunden werden nicht vergütet. Letztes Jahr waren einige Reparaturen am Boot notwendig, wie die Umstellung auf LED-Licht, den Einbau eines Schalldämpfers und die Erneuerung des Impellers. Auf Antrag übernimmt auch hier die Gemeinde die Kosten.

8 Entlastung der Kasse

Die Kassenprüferin Katja Kastl beantragt die Entlastung des Kassierers. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

9 Entlastung des Vorstandes

Die Kassenprüferin Katja Kastl beantragt die Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

10 Wahl eines Wahlleiters

Bernd Marquard wurde einstimmig zum Wahlleiter gewählt.

11 Wahlen des Vorstandes, der Beisitzer, der Kassenprüfer

Es waren 18 Wahlberechtigte anwesend. Die Wahl fand per Handzeichen statt.

Das Protokoll der Wahlen und die Anwesenheitsliste befinden sich im Anhang.

Amt Vorschläge Wahlergebnis Wahlannahme Bemerkung
1. Vorsitzender Oliver Grimm
17 JA-Stimmen

1 Stimmenthaltung
ja  
2. Vorsitzender Stefan Kastl
17 JA-Stimmen

1 Stimmenthaltung
ja  
Schatzmeister Klaus Weber einstimmig ja  
TL-Einsatz Marco Fridl einstimmig ja  
TL-Ausbildung Frank Hebeisen einstimmig ja Wahl in Abwesenheit
Protokollführer Katja Kastl
17 JA-Stimmen

1 Stimmenthaltung
ja  
Öffentlichkeitsarbeit - - - -
Beisitzer
Uschi Riemer

Andreas Kraus

Dennis Schönfeld

17 JA-Stimmen

1 Stimmenthaltung
ja en bloc
Kassenprüfer
Géraldine Herold

Oliver Stolte

Andrew Greenfield
18 JA-Stimmen ja en bloc

12 Wahl der Delegierten und Stellvertretern zur Kreisversammlung 2019

Die DLRG hat aufgrund ihrer Mitgliederzahl 7 Stimmen. Es wurde vorgeschlagen, die 7 Stimmen durch Vorstandsmitglieder mit absteigender Priorität zu besetzen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

13 Anträge

Es wurden keine Anträge gestellt.

Oliver Grimm dankt den Anwesenden für ihr Interesse, Unterstützung ist jederzeit gerne gesehen.

 

 

Kategorie(n)
Alle

Von: Oliver Grimm

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Oliver Grimm:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden